Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2008
» Gesamtübersicht

Melanie Unseld

 

29. April 2008   172/08   Personalie

Melanie Unseld an Institut für Musik berufen

Oldenburg. Dr. Melanie Unseld, bisher Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (HMTH), hat den Ruf auf die Professur für Kulturgeschichte der Musik am Institut für Musik der Universität Oldenburg angenommen. Unseld studierte Historische Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft, Philosophie und Angewandte Kulturwissenschaft in Karlsruhe. 1999 promovierte sie an der Universität Hamburg mit einer Arbeit über Tod und Weiblichkeit in der Musik der Jahrhundertwende. 2002-2004 war sie Stipendiatin des Lise-Meitner-Hoschulsonderprogramms mit einer Arbeit über Biographie und Musikgeschichte, bevor sie nach Hannover ging und dort auch am Forschungszentrum Musik und Gender tätig war. Zu Unselds Forschungsschwerpunkten gehören die europäische Musik- und Kulturgeschichte um 1900, die russische und böhmisch-mährische Musik, die Musikkultur der Mozart-Zeit sowie Fragen der Gender Studies, der Biografik und der Musikgeschichtsschreibung. Sie ist Mitherausgeberin der Reihe „Europäische Komponistinnen“ im Böhlau Verlag; für den Reclam-Verlag gibt sie das Komponisten-Lexikon heraus, das 2009 erscheinen wird.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Melanie Unseld, Tel.: 0441/798-4770,
E-Mail: m.unseld(Klammeraffe)gmx.net
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)