Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2008
» Gesamtübersicht

 

23. Mai 2008   215/08   Veranstaltungsankündigung

„Der Geist unbefangener Menschlichkeit“
Lesung aus dem Briefwechsel Hannah Arendt / Karl Jaspers

Oldenburg. „Der Geist unbefangener Menschlichkeit“ – unter diesem Titel veranstaltet die Oldenburger Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Antonia Grunenberg am Montag, 26. Mai, 20.00 Uhr, im Kleinen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters eine Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Hannah Arendt und Karl Jaspers.
Die über 40 Jahre (1926-1969) währende Korrespondenz gehört zu den bedeutenden Dokumenten deutschen Geisteslebens im 20. Jahrhundert. Das Faszinierende an diesem Briefwechsel: Beide Briefpartner sind gleichwertig vertreten. Doch es ist auch der rückhaltlose Ton, der die Briefe zu einzigartigen Zeugnissen einer Freundschaft macht. Die Lesung, die Einblicke in die vielfältigen Facetten einer Jahrhundertbeziehung gibt, wird eingeleitet und begleitet von biografischen, bibliografischen und zeitgeschichtlichen Anmerkungen.
Eintritt: 7 Euro an der Abendkasse des Staatstheaters.

ⓘ www.jaspersjahr2008.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Schulz, Tel.: 0441/798-4402,
E-Mail: reinhard.schulz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)