Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2008
» Gesamtübersicht

Jürgen Parisi

Renate Gerdes

 

26. Mai 2008   219/08   Promotionsstipendium

Ideenwettbewerb für Promotionsstipendium

Oldenburg. In der Wissenschaftslandschaft des nordwestlichen Niedersachsens besondere Begabungen und Leistungen fördern - das ist das Ziel eines Ideenwettbewerbs der Stiftung Metallindustrie im Nord-Westen (SMNW). Gesucht werden kreative Persönlichkeiten mit innovativen Ideen für eine Promotion in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Physik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Oldenburg, möglichst in einem für die Metall- oder Elektroindustrie relevanten Arbeitsfeld. Ein Kuratorium, das sich aus Mitgliedern der Stiftung und der Universität Oldenburg zusammensetzt (Vorsitz: Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse, Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung in Bremen), vergibt für die Preisträgerin/den Preisträger ein Promotionsstipendium (monatlich 1.750 €, maximal drei Jahre).
Bei dem 2007 erstmals durchgeführten Ideenwettbewerb der Stiftung Metallindustrie konnte sich die diplomierte Physikerin Sarah Maria Falke durchsetzen. Die Wissenschaftlerin arbeitet inzwischen an der Untersuchung organischer Materialien für die Photovoltaik in der Doktorandengruppe von Prof. Dr. Jürgen Parisi. „Erste Ergebnisse belegen“, so Parisi, „dass hier richtungweisende Arbeiten durchgeführt werden, die neue Wege in dieses zukunftsweisende Gebiet der solaren Energietechnik ebnen.“
Bewerbungen an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Präsidium, z. Hd. Frau Renate Gerdes, 26111 Oldenburg.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/forschung/21047.html
 
ⓚ Kontakt:
Renate Gerdes, Universität Oldenburg, Stabsstelle Forschung, Tel.: 0441/798-2463, E-Mail: renate.gerdes(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)