Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

11. Juni 2008   254/08   Veranstaltungsankündigung

Portraitkonzert Charlotte Seither
Komponisten-Colloquium mit drei renommierten Gästen

Oldenburg. Carlotte Seither ist am Freitag, 13. Juni 2008, 18.00 Uhr, Gast des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“, das vom Institut für Musik der Universität Oldenburg veranstaltet wird (Kammermusiksaal A11, Ammerländer Heerstraße). Christina Ascher (Alt) und Gabriele Wulff (Klavier) präsentieren an diesem Abend ein Portrait der jungen, gleichwohl etablierten Komponistin zeitgenössischer Musik.
Die 1965 in Landau (Pfalz) geborene Charlotte Seither studierte Komposition, Klavier, Germanistik und Musikwissenschaft in Hannover und Berlin. 1998 promovierte sie in Philosophie. Die Komponistin arbeitet regelmäßig mit international renommierten Ensembles und Orchestern wie z. B. dem BBC Symphony Orchestra London. Ihre Werke sind bereits in den meisten Ländern Europas, in Asien, Kanada, Südamerika und den USA aufgeführt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. 1995 erhielt Seither den ersten Preis im internationalen Kompositionswettbewerb „Prager Frühling“, 2003 den Förderpreis der Ernst von Siemens-Musikstiftung und 2004 den ersten Preis im internationalen Kompositionswettbewerb „Premi International Ciutat de Palma“. 2009 wird sie sich mit einem einjährigen Stipendium in der Villa Massimo (Rom) ganz der Musik widmen können.
Christina Asher studierte Gesang an der Juilliard Music School ihrer Heimatstadt New York (USA). Zahlreiche Opernverträge führten die Stipendiatin der Metropolitan Opera an die Theater in Chicago, Dallas, Karlsruhe, Bonn, Hamburg, Berlin, München, Graz, Bielefeld etc. Sie hat sich als engagierte, kompromisslose und experimentierfreudige Interpretin moderner Musik und modernen Musiktheaters international einen Namen gemacht.
Gabriele Wulff lebt als Pianistin und Klavierpädagogin in Hamburg. Auch ihr besonderes Engagement gilt der zeitgenössischen Musik. Sie ist Mitbegründerin des John-Cage-Ensembles. Unter Mitwirkung von Wulff entstanden zahlreiche Uraufführungen, dokumentiert in Rundfunk- TV- und CD Aufnahmen. Sie leitet eine Klavierklasse am Hamburger Konservatorium und ist Gründerin und Leiterin des Instituts für Pianistik.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de/colloquium
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)