Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2008
» Gesamtübersicht

 

04. Juli 2008   312/08   Wissenschaftliche Tagung

Wahn, Unverständlichkeit und Neurobiologie
Workshop zu Jaspers’ Psychopathologie

Oldenburg. Mit einem Internationalen Workshop zum Thema „Wahn: Jaspers Psychopathologie und die heutige empirische Forschung“ finden die Veranstaltungen im Rahmen des Jahres 2008 ihren Abschluss. Der Workshop findet am Freitag und Sonnabend, 11. und 12. Juli 2008, in der Universität Oldenburg (Gebäude A 14, Hörsaal 3) statt. Tagungsleiter sind Prof. Dr. Helmut Hildebrandt, Neuropsychologe an der Universität Oldenburg, und PD Dr. Martin Heinze, leitender Arzt im Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bremen.
Für Karl Jaspers als Arzt und Psychopathologe war Unverständlichkeit ein wichtiges Kriterium für Wahn und Wahnvorstellungen – eine Annahme, die innerhalb der verstehenden Psychopathologie zu vielen Kontroversen geführt hat. Dieses Jaspersche Unverständlichkeitstheorem soll im zweiten Teil der Tagung mit der modernen klinischen Forschung konfrontiert werden, die durch die Bezugnahme auf empirische neurobiologische Daten geprägt ist.

ⓘ www.jaspersjahr2008.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Schulz, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-4402, E-Mail: reinhard.schulz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)