Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2008
» Gesamtübersicht

 

11. Juli 2008   322/08   Personalie

Pariser Visionen: Oldenburger Landschaftsökologe Kleyer an französischem Architekturprojekt beteiligt

Oldenburg. Prof. Dr. Michael Kleyer, Hochschullehrer für Landschaftsökologie und Umweltplanung am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität Oldenburg, ist zusammen mit einer Gruppe von Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten um den Berliner Architekten Prof. Finn Geipel von der französischen Regierung ausgewählt worden, um eine Vision für Paris und die Region Île de France als „Post-Kyoto“-Metropole im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Neun weitere interdisziplinäre Teams werden sich an der Entwicklung der Konzepte beteiligen, koordiniert von international renommierten Architekten wie Jean Nouvel, Richard Rogers und Christian de Portzamparc. Die Konzepte für die französische Hauptstadt und ihre Vororte („Grand Paris“) sollen in neun Monaten fertig gestellt und anschließend mit einer Ausstellung in Paris präsentiert werden. Startschuss für das Projekt war der Empfang der Teams durch Präsident Nicolas Sarkozy und die französische Kulturministerin Christine Albanet im Juni.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Michael Kleyer, Tel.: 0441/798-3279,
E-Mail: michael.kleyer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)