Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. August 2008   336/08   Forschung / Hochschulpolitik

CETR: Neues Spitzenforschungszentrum
Zusage der EU für Jean Monnet Centre an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Noch im Herbst 2008 wird an der Universität Oldenburg ein Jean Monnet Spitzenforschungszentrum eingerichtet. Dafür hat die Europäische Union (EU) jetzt eine Förderung von 75.000 Euro zugesagt, das sind 75 Prozent des Gesamtvolumens. Ziel des Jean Monnet Centre for Europeanisation and Transnational Regulations (CETR) ist die Koordination, Organisation und Unterstützung von international vergleichenden und europawissenschaftlichen Initiativen in Forschung, Lehre und Öffentlichkeitsarbeit.
Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Untersuchung der wirtschaftlichen, rechtlichen und soziokulturellen Auswirkungen des europäischen Integrationsprozesses auf nationalstaatliche Vergesellschaftungsmuster. Welche Auswirkungen haben die zunehmenden wirtschaftlichen und sozialen Verflechtungen in Europa und die europaweit zunehmend harmonisierten Regulationsstrukturen auf die nationalen Gesellschaften? Diesen Fragen wird das Zentrum im Rahmen von Sommerschulen, einem Graduiertenprogramm, Konferenzen, Exkursionen und Vortragsreihen nachgehen. Das Zentrum versteht sich dabei auch als Schnittstelle zwischen der Forschung und der interessierten Öffentlichkeit.
Die Einrichtung des Zentrums ist das Ergebnis einer Gemeinschaftsinitiative der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Blanke und Prof. Dr. Jens M. Schubert, des Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein sowie der Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Martin Heidenreich und Prof. Dr. Bernhard Kittel.
Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind erhofft sich von dem Projekt auch eine Unterstützung für die Profilbildung der Universität. „Die Einrichtung wird dazu beitragen, Synergieeffekte zwischen den Disziplinen zu fördern und die Sichtbarkeit der Oldenburger Forschungsaktivitäten zu erhöhen.“

ⓘ www.uni-oldenburg.de/sowi/31229.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Martin Heidenreich (Sprecher), Jean Monnet Chair for European Studies in Social Sciences, Institut für Sozialwissenschaften, Tel.: 0441/798-4867,
E-Mail: martin.heidenreich(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)