Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

01. September 2008   360/08   Wissenschaftliche Tagung

Leistungssport und Bildung
Symposium zur Förderung von Nachwuchssportlern

Oldenburg. „Talentförderung im Verbundsystem Schule und Sport“ - unter diesem Titel findet am 5. und 6. September 2008 an der Universität Oldenburg ein Symposium des Arbeitsbereichs Sport und Erziehung statt, das sich an SportpädagogInnen aus dem gesamten Bundesgebiet richtet.
Bei der Nachwuchsförderung im Sportbereich wird aktuell auf unterschiedliche Weise versucht, Talente langfristig an den Leistungssport zu binden und ihnen so zukünftige Höchstleistungen und Erfolge im internationalen Wettbewerb zu ermöglichen. Herausforderungen für die Verbundsysteme von Schule und Sport bestehen beispielsweise darin, individuelle Formen der Entwicklungs- und Leistungsbewältigung für die NachwuchssportlerInnen zu finden und gleichzeitig den Ansprüchen und Wirkungsgefügen der schulischen und sportlichen Bildungsgänge gerecht zu werden.
Während in der bisherigen Diskussion der Fokus auf Möglichkeiten der Bewältigung von Doppelbelastungen lag, stellt das Symposium die Talentförderung als Förderung von Bildungsgängen in den Mittelpunkt. Dabei geht es insbesondere um die Frage, wie SchülerInnen in ihrer Entwicklungsaufgabe, sich als Talent zu verstehen, unterstützt werden können.
Die ExpertInnen werden die zentralen Themenfelder aus sportpädagogischer, trainingswissenschaftlicher und schulpraktischer Sicht diskutieren und neue Wege und Konzepte der Nachwuchsförderung im Sport vorstellen.
Ausgangspunkt des Symposiums ist das vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) geförderte Projekt „Talent und Bildungsgang“. Diese Maßnahme stellt die Rekonstruktion der biografischen Erfahrungen von Talenten des Spitzensports im Spannungsfeld objektiver Bildungsganganforderungen und subjektiver Aneignungs- und Bearbeitungsformen in den Mittelpunkt. Zusätzlich zu den Forschungsbeiträgen, die auf die thematischen Schwerpunkte des Symposiums ausgerichtet sind, werden Modelle der Lernortkooperation in der Talentförderung aus Sicht beteiligter Schulen – Eversten (Oldenburg), Ronzelenstrasse (Bremen) und Alter Teichweg (Hamburg) – vorgestellt und diskutiert.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/Talentfoerderung2008/
 
ⓚ Kontakt:
Hilke Pallesen, Tel.: 0441/798-4880,
E-Mail: hilke.pallesen(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)