Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

06. Oktober 2008   413/08   Personalie

Nano-Optik: Oldenburger Doktorand hält wichtigen Vortrag auf internationaler Tagung in Argentinien

Oldenburg. Eine große Auszeichnung wurde dem Oldenburger Doktoranden Robert Pomraenke zuteil, der der von Prof. Dr. Christoph Lienau geleiteten Abteilung „Ultraschnelle Nano-Optik“ am Institut für Physik der Universität Oldenurg angehört. Pomraenke wurde eingeladen, auf 10. International Conference on Near-field Optics, der weltweit führenden Fachtagung auf dem Gebiet der Nano-Optik, die Anfang September Buenos Aires stattfand, einen herausgehobenen Vortrag, eine sogenannte Key-Note-Lecture, zu halten. Im Rahmen seines Vortrags berichtete Pomraenke über neueste, im Rahmen seiner Promotion zusammen mit Dr. Parinda Vasa durchgeführte Experimente, durch die es gelang, die Funktion von neuen Bauelementen für die Nano-Optik, die aus metallischen und halbleitenden Nanostrukturen aufgebaut sind, aufzuklären. Die Experimente, die gerade in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht wurden, könnten eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung neuartiger Nano-Laser spielen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/uno/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Christoph Lienau, Institut für Physik, UNO Ultraschnelle Nano-Optik, Tel.: 0441/798-3485, E-Mail: christoph.lienau(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 05.02.2021)