Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

09. Januar 2009   009/09   Veranstaltungsankündigung

Einer der größten Denker der Freiheit: Drei Vorträge zur Philosophie von Karl Jaspers

Oldenburg. Auch nach dem Jaspers-Jahr bleibt der aus Oldenburg stammende Denker im Fokus der Universität Oldenburg. Unter den Titel „Wie ist unser ‚Ich’ laut Karl Jaspers aufzufassen?“ hält der Prof. Dr. Cristóbal Holzapfel, Universidad de Chile, am Dienstag, 13. Januar 2009, 18.15 Uhr, im Hörsaalzentrum (A14 Hörsaal 3) einen öffentlichen Vortrag. In zwei weiteren Vorträgen beschäftigt er sich mit Jaspers als „einem der größten Denker der Freiheit“ (Montag, 19. Januar, 18.15, A14 Hörsaal 3) und geht der Frage nach, ob es nach Jaspers möglich ist, ein „absolutes Bewusstsein“ zu erlangen (Donnerstag, 22. Januar, 18.15 Uhr, A4 4-414). Veranstalter ist das Institut für Philosophie.
Holzapfel, der zurzeit Gastwissenschaftler am Institut für Philosophie ist, studierte Philosophie in Valdivia (Chile) und Santiago de Chile und promovierte an der Universität Freiburg mit einer Studie über Heidegger. In den letzten 15 Jahren hat er sich intensiv mit dem philosophischen Werk von Jaspers auseinandergesetzt. Sein Buch „El enlace hobre-mundo – desde la perspectiva de Jaspers“ (Mensch-Welt-Verknüpfung – aus der Perspektive von Jaspers) ist momentan im Druck.

ⓘ www.cristobalholzapfel.cl/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Schulz, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-4402, E-Mail: reinhard.schulz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)