Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

16. Januar 2009   023/09   Veranstaltungsankündigung

Das Jahr 1968 in der Erinnerung der rumänischen Gesellschaft

Oldenburg. „Das Jahr 1968 in der Erinnerung der rumänischen Gesellschaft der letzten Jahrzehnte“ – so heißt ein Vortrag, den der rumänisch-deutsche Schriftsteller und Publizist William Totok (Berlin) im Rahmen der Ringvorlesung „Zwischen Jubiläum und Erinnerungspolitik - vom Sinn und Ziel von Jahrestagen“ am Dienstag, 20. Januar 2009, 18.00 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Bibliothekssaal) hält.
Totok war Mitglied der „Aktionsgruppe Banat“, die nicht nur ein Zusammenschluss oppositioneller deutschsprachiger Literaten, sondern eine der wichtigsten Dissidentengruppen im kommunistischen Rumänien in den 1970er Jahren war. Er arbeitet heute als Schriftsteller und freier Mitarbeiter mehrer Zeitungen und Zeitschriften und ist Redaktionsmitglied der „Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik“. Totok gehörte dem „Menschenrechtskomitee Rumänien“ in der Heinrich-Böll-Stiftung an und war Mitglied der von Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel geleiteten Internationalen Kommission zur Erforschung des rumänischen Holocaust, die im Jahr 2004 ihren Abschlussbericht vorlegte.

ⓘ www.bkge.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Beate Störtkuhl, BKGE, Tel.: 0441/9619514, E-Mail: stoertk(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)