Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2009
» Gesamtübersicht

 

20. Januar 2009   027/09   Hochschulwettbewerb

„Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit“: Oldenburg erreicht zweite Runde
Fünf-Millionen-Förderung: Im April fällt die Entscheidung

Oldenburg. „Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit“ ist das Thema eines deutschlandweiten Wettbewerbs, bei dem die Universität Oldenburg eine wichtige erste Hürde genommen hat. Es geht dabei um eine Förderung von fünf Mio. Euro pro Hochschule. Veranstalter ist der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), Geldgeber das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMBF). Hintergrund des Wettbewerbs sind die globalen Problembereiche Finanzkrise, Rezession, Klimawandel, von deren Folgen Entwicklungsländer besonders betroffen sind. Tragfähige Lösungsansätze aus der Wissenschaft sind mehr denn je gefragt.

Von insgesamt 44 Hochschulen erreichten 13 die zweite Runde, darunter die Universität Oldenburg. Im April 2009 werden fünf Hochschulen endgültig ausgewählt. Mit der Förderung von insgesamt 25 Mio. Euro erhalten die Preisträger die Möglichkeit, ihre Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern in Lehre, Forschung und Beratung zu intensivieren und Kompetenzzentren der Entwicklungszusammenarbeit aufzubauen. Die Konzepte sollen sich an den Millenniumsentwicklungszielen der Vereinten Nationen orientieren.

„Die herausragenden Oldenburger Kompetenzen, die wir in unserem Antrag sichtbar machen, beziehen sich vor allem auf die Bereiche Erneuerbare Energien, Biodiversität sowie Nachhaltigkeitsmanagement und Betriebliche Umweltinformatik“, erläutert der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, der zu den Verantwortlichen des Projektantrags gehört. „Schon das Erreichen der zweiten Runde ist für uns ein großer Erfolg und belegt die hervorragende entwicklungspolitische Kompetenz der Universität Oldenburg“, so Siebenhüner.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Fachgebiet Ökologische Ökonomie, Tel.: 0441/798-4366, E-Mail: bernd.siebenhuener(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)