Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2009
» Gesamtübersicht

Friedrich Linderkamp

 

23. Januar 2009   037/09   Forschung

„LeJa“ – Lerntraining für Jugendliche mit Aufmerksamkeitsstörung
Universität bietet Therapieplätze für Kinder und Jugendliche an

Oldenburg. Aufmerksamkeitsdefizit- oder Hyperaktivitätsstörungen (AHDS) bzw. Hyperkinetische Störungen (HKS) gehören zu den häufigsten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Betroffene Kinder fallen durch Unaufmerksamkeit oder impulsives Verhalten auf.
Am Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg wurde unter der Leitung des Psychologen Prof. Dr. Friedrich Linderkamp „LeJA“ entwickelt – ein Lerntraining für Jugendliche mit Aufmerksamkeitsstörungen.
Im Zuge einer groß angelegten Studie werden ab Februar 2009 im Ambulatorium für Rehabilitation/Rehabilitationspsychologie der Universität Therapieplätze für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren angeboten, die von AHDS oder HKS betroffen sind. Das Training richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche, die Probleme im schulischen bzw. beruflichen Leistungsbereich haben.
Anmeldung per E-Mail: ambulatoriumpsy(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
Weitere Informationen bei Timo Henning, donnerstags 10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr, Tel. 0441/798-4924.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/sonderpaedagogik/37663.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Friedrich Linderkamp, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Tel.: 0441/798-2010, E-Mail: friedrich.linderkamp(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)