Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2009
» Gesamtübersicht

 

11. März 2009   096/09   Veranstaltungsankündigung

„Anekdote - Biographie – Kanon“: Internationale Tagung zur Biographieforschung in Bern

Oldenburg. Unter dem Titel „Anekdote - Biographie – Kanon“ findet vom 19. bis 21. März 2009 in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern und am Centre Dürrenmatt in Neuchâtel eine internationale und interdisziplinäre Tagung statt, die von der Oldenburger Kultur- und Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Melanie Unseld und dem Berner Germanisten Dr. Christian von Zimmermann in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Literaturarchiv in Bern konzipiert wurde.
Thema der Tagung ist die Rolle der Einzelpersönlichkeit von KünstlerInnen, MusikerInnen und SchriftstellerInnen für die Aufarbeitung von Kunst-, Musik- und Literaturgeschichte sowie für die Vermittlung von Kunst, Musik und Literatur. Die Tagung gliedert sich in die Themenkreise „Mythen und Modelle“, „Anekdote“, „(Auto)Biographie: Subjektentwürfe und Biographisierung“, „Biographie. Ausbildung und Lebenswerk“, „Legendenbildung und Kanonisierung“ sowie „Biographie und Wertung“. Im Zentrum stehen Fragestellungen der jüngeren kritischen Biographieforschung. Exemplarisch vorgestellt werden u.a. die Schriftsteller Elias Canetti (1905 - 1981) und John Updike (1932- 2009), die Malerin Paula Modersohn-Becker (1876 - 1907) und der Komponist und Pianist Franz Liszt (1811 - 1886). Unselds Vortrag beschäftigt sich mit „Genie(gegen)bildern im kulturellen Gedächtnis“.

ⓘ www.nb.admin.ch/slb/aktuelles/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Melanie Unseld, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4770, E-Mail:melanie.unseld(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)