Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

12. Mai 2009   200/09  

Carl von Ossietzky-Kompositionspreis für Nicola Corso und Reinhold Glembotzki

Oldenburg. Die Preisträger des neunten Carl von Ossietzky-Kompositionspreises der Universität Oldenburg stehen fest: Nicola Corso aus Italien und Reinhold Glembotzki aus Hannover teilen sich den ersten Platz und erhalten jeweils 400 Euro Preisgeld. Zum ersten Mal in seiner langjährigen Geschichte wird der Preis sowohl für Big Band als auch Sinfonieorchester vergeben.
Die Jury, der die Komponistin Prof. Violeta Dinescu, der Komponist Christoph Keller, der Leiter des Uni-Orchesters Oldenburg, Rida Murtada, der Komponist und Leiter der Big Band der Universität Oldenburg, Bernhard Mergner, sowie die Studierenden Roberto Reale und Alexander Wichern angehörten, hat Corsos „The Other Disciple“ und Glembotzkis „Genesis“ aus der Vielzahl eingereichter Vorschläge ausgewählt. Beide Kompositionen entsprächen, so die Jury, „den Anforderungen des Wettbewerbs in außergewöhnlicher Weise“, indem sie kreativ das klassische Sinfonieorchester mit der Big Band zusammenbrächten.
Der 1974 in Campobasso (Italien) geborene Corso ist beeinflusst vom Jazz, von latein-amerikanischen Rhythmen sowie mediterranen Elementen. Bevor er sich der Komposition zuwandte, spielte er Trompete und Bass in wechselnden Besetzungen. Der 1939 geborene Komponist Glembotzki lebt und wirkt in Hannover. Er spielte zunächst Akkordeon, dann Klavier und Violine. Seine Kompositionen umfassen Werke für Blasorchester bis hin zur Oper.
Der Musiker und Pädagoge Stefan Platte aus Siegen erhält für seine Komposition „… in Zwietracht“ einen Sonderpreis in Höhe von 300 Euro.
Die Uraufführung der Werke von Nicola Corso und Reinhold Glembotzki findet am Freitag, 29. Januar 2010, in der Aula der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11) statt. Dabei wird Rida Murtada das Sinfonieorchester und Bernhard Mergner die Big Band dirigieren.
Der Kompositionswettbewerb wurde 1996 von uniChor-Leiter Manfred Klinkebiel ins Leben gerufen und wird mittlerweile von Prof. Violeta Dinescu betreut. Im kommenden Jahr wird der Carl von Ossietzky - Kompositionswettbewerb für Werke für Gitarren-Ensemble ausgeschrieben.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violetta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)