Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

16. Juni 2009   267/09   Veranstaltungsankündigung

Energiesanierung und Altlasten

Oldenburg. „Energiesanierung und Altlasten“, so lautet der Titel einer Informationsveranstaltung, die das Forschungsprojekt „GEKKO“ im Rahmen der „Stadt der Wissenschaft“, 23. Juni, 19.00 Uhr, in der bau_werk-Halle in Oldenburg veranstaltet. Rainer Stasch, Architekt und Baubiologie, und Gary Zörner vom Labor für chemische, mikrobiologische Analytik (LAFU) zeigen Konzepte und Lösungen bei der Bausanierung, die sowohl dem Klimaschutz als auch der Wohngesundheit dienen.
Asbest, Holzschutzmittel, Polychlorierte Biphenyle (PCB) in Fugenmasse, Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in Klebern: Viele alte Gebäude sind mit Schadstoffen belastet. Im Zuge energetischer Verbesserungsmaßnahmen sind in der Regel Veränderungen an der Bausubstanz notwendig. Dadurch kann es einerseits zu einer Mobilisierung dieser Schadstoffe kommen. Andererseits können sich bei nicht fachgerechter Entfernung der Altlasten später Schadstoffe in der Raumluft anreichern, da mit der Energiesanierung üblicherweise eine Verbesserung der Luftdichtigkeit der Gebäudehülle erzielt wird. Deshalb ist es notwendig, in belasteten Altbaubeständen die energetische und die Altlastensanierung Hand in Hand durchzuführen. Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

ⓘ www.gekko-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Carsten Sperling, GEKKO-Projekt, Tel.: 0441/798-4896,
E-Mail: carsten.sperling(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)