Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. Juni 2009   272/09   Veranstaltungsankündigung

Woche der Stille

Oldenburg. „Wir brauchen Ruhe um zu verstehen“ – so das Motto der Arbeitsgemeinschaft „Hörsensible Universität“, die zusammen mit dem „autonomen Referat für behinderte und chronisch kranke Studierende im AStA“ und der Universitätsbibliothek vom 22. bis 25. Juni zur zweiten „Woche der Stille“ an die Universität Oldenburg lädt. Lärm in Vorlesungen, Seminaren oder in der Bibliothek beeinträchtigt alle Studierende – auch diejenigen, die keine Probleme mit dem Hören haben. Er verhindert das Verstehen und wirkt sich auf die Konzentration aus. Die „Woche der Stille“ wirbt mit Kunst, Aktionen und Informationen für einen rücksichtsvollen Umgang miteinander.
Zur Eröffnung der Aktionswoche werden am Montag, 22. Juni 2009, 19.00 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität historische Stummfilme gezeigt. Am 22. und 23. Juni bietet das „Hörmobil“ des Deutschen Schwerhörigenbundes e. V. (DSB) an der Universität (Campus Haarentor) die Möglichkeit eines kostenlosen Hörtests. Bei der Graffiti-Aktion vor der Universitätsbibliothek am Dienstag, 23. Juni, 11.00 Uhr, entstehen Bilder, die in der Bibliothek präsentiert werden. Pantomimen nehmen sich am Montag, Dienstag und Donnerstag zwischen 11.00 und 12.00 Uhr in der Zentralbibliothek dem Thema „Lärm“ an, am Mittwoch in der Bereichsbibliothek für Mathematik und Naturwissenschaften in Wechloy.

ⓘ www.sonderpaedagogik.uni-oldenburg.de/18204.html
 
ⓚ Kontakt:
Gerold Jacobs, Tel.: 0441/300-1245, E-Mail: gerold.jacobs(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)