Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2009
» Gesamtübersicht

Joseph Rieforth

 

18. Juni 2009   275/09   Weiterbildung

Systemische Therapie und Familientherapie
Berufsbegleitende Weiterbildung startet

Oldenburg. „Systemische Therapie / Familientherapie“ nennt sich die berufsbegleitende Weiterbildung, die von der Abteilung für Psychosoziale Weiterbildungen und Kontaktstudien der Universität Oldenburg ab August 2009 angeboten wird. Die Weiterbildung unter der Leitung von PD. Dr. Joseph Rieforth besteht aus drei Modulen und schließt mit der Zertifizierung in Systemischer Therapie und Familientherapie ab. Die Ausbildung wird durch den Fachverband „Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie“ (DGSF) anerkannt. Eine Anmeldung zu der Weiterbildung ist noch möglich.
Die Systemische Therapie wurde 2008 vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als psychotherapeutisches Verfahren anerkannt. In mehreren Ländern wie in den USA, der Schweiz und Österreich zählt sie mittlerweile zum Grundstock der psychotherapeutischen Angebote. Nationale und internationale Studien belegen den Erfolg und die Effizienz dieser Therapieform. Bei Magersucht und Suchterkrankungen stellt sie den wichtigsten Behandlungsansatz mit den größten Erfolgen dar. Aber auch bei körperlichen Erkrankungen mit starken psychischen und sozialen Folgen hat die Therapie positive Effekte auf den Krankheitsverlauf. Im Bereich der Kinder- und Jugendpsychotherapie zählt die Systemische Therapie zu den Verfahren mit der breitesten Evidenzbasierung. Zudem weist sie aufgrund der geringen Anzahl an Sitzungen eine hohe Patientenzufriedenheit und vergleichsweise geringe Abbruchraten während der Therapie auf.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/zww/20949.html
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Joseph Rieforth Tel.: 0441/798-2589,
E-Mail: psychsoz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)