Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2009
» Gesamtübersicht

 

10. Juli 2009   319/09   Personalie

Vater der Oldenburger Akustik in den Ruhestand verabschiedet

Oldenburg. Prof. Dr. Volker Mellert, der seit 1974 Hochschullehrer an der Universität Oldenburg ist und die Oldenburger Akustik und Hörforschung begründet und zu internationalem Renommee geführt hat, wurde heute auf einem Festkolloquium mit internationalen Experten in den Ruhestand verabschiedet. Mit Mellert, so der Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, verlasse einer der Gründerväter der Universität Oldenburg und ein wesentlicher Motor und Gestalter der Oldenburger Physik den aktiven Dienst.
Mellert wurde als 31-Jähriger nach dem Studium und der Promotion an der Universität Göttingen an die gerade gegründete Universität Oldenburg berufen. Hier baute er in der Angewandten Physik den Bereich Akustik auf, der heute einer der Forschungsschwerpunkte der Universität ist und auch international hohe Anerkennung erfährt. Er war mehrfach Dekan des damaligen Fachbereichs Physik, Vizepräsident der Universität sowie Sprecher des DFG-geförderten Graduiertenkollegs „Psychoakustik“. Das von Mellert und seinen ehemaligen Studierenden aufgebaute „Institut für Technische und Angewandte Physik“ (ITAP) wurde als eines der ersten An-Institute der Universität wirtschaftlich eigenständig und erfolgreich. Mellert intensivierte in den letzten Jahren die Forschung zur Kabinenakustik und Vibrations-Dämpfung im Flugzeug und bei Automobilen und konnte u.a. als Koordinator größerer EU-Verbundprojekte in großem Umfang Drittmittel einwerben.
Mellert verfüge, so Kollmeier, über eine unvoreingenommene Offenheit und Begeisterungsfähigkeit für neue Entwicklungen. Seine pragmatische und bisweilen unkonventionelle Herangehensweise beim Lösen nicht nur physikalischer Probleme weise ihn als einen der ganz Großen seiner Zunft aus, der viele Entwicklungen visionär vorausgesehen habe. So gründete er mit dem Experimentalphysiker Prof. Dr. Klaus Hinsch bereits 1998 den ersten internationalen Bachelor-Master-Studiengang „Engineering Physics“, der gemeinsam mit der Fachhochschule durchgeführt wurde. Als Präsident der deutschen und europäischen akustischen Gesellschaft leitete er die Fusion der renommiertesten europäischen Fach-Zeitschriften „Acoustica“ und „acta acustica“.
Für seine wissenschaftlichen Leistungen wurde Mellert vielfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2002 das Bundesverdienstkreuz am Bande. 2005 wurde er mit der Helmholtz-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Akustik, der höchsten Ehrung für Akustiker in Deutschland, ausgezeichnet.

ⓘ www.physik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Tel.: 0441/798-5470, E-Mail: birger.kollmeier(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)