Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» August 2009
» Gesamtübersicht

 

25. August 2009   357/09   Personalie

Dirk Lange erhält Ruf an die Universität Frankfurt

Oldenburg. Prof. Dr. Dirk Lange, Hochschullehrer für Didaktik der politischen Bildung der Universität Oldenburg, hat einen Ruf auf die Professur Didaktik der Sozialwissenschaften der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt erhalten. Bereits Anfang des Jahres erhielt der Sozialwissenschaftler einen Ruf an die Universität Hannover.
Lange, der seit 2002 in Oldenburg lehrt und forscht, studierte in Berlin Politikwissenschaften und promovierte dort zu dem Thema „Die Historisch-politische Didaktik der Alltagsgeschichte“. Er ist Bundesvorsitzender der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), Sprecher der Sektion Politische Bildung und Politische Wissenschaft in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und Herausgeber der Zeitschrift „Praxis Politik“. Seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Politischen Bildungsforschung, der historisch-politischen Didaktik, der Politischen Lehr-Lernforschung, der Alltagsorientierung und migrationspolitischen Bildung. Rufe an die Universitäten Bremen, Kassel und Halle-Wittenberg hatte Lange zu Gunsten Oldenburgs abgelehnt.

ⓘ www.politischebildung.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Lange, Institut für Sozialwissenschaften, Tel.: 0441/798-2956, E-Mail: dirk.lange(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)