Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» August 2009
» Gesamtübersicht

 

28. August 2009   360/09   Veranstaltung

„Herausforderung – Lebensqualität im Alter“
Regionaler Reha-Tag zum ersten Mal an der Universität

Oldenburg. „Herausforderung – Lebensqualität im Alter“ – das ist das Motto des 3. Regionalen Reha-Tages, der am Freitag, 4. September 2009, an der Universität Oldenburg beginnt und am 5. September im Reha-Zentrum am Meer, Bad Zwischenahn, fortgesetzt wird. Anknüpfend an den Erfolg der Vorjahre haben Universität, Reha-Zentrum und der Mit-Initiator Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen erneut ein Programm zusammengestellt, das für medizinisches Fachpublikum und die interessierte Bevölkerung gleichermaßen geeignet ist. Das offene wissenschaftliche Symposium, das auch Bestandteil des „Stadt der Wissenschaft“-Programms ist, wird mit Unterstützung der Industrie durchgeführt.

Den Eröffnungsvortrag zum Thema „Zukünftige Wohnformen“ hält am 4. September, 13.15 Uhr, Bremens ehemaliger Bürgermeister Dr. Henning Scherf. Die Veranstaltung wird anschließend in drei parallelen Sektionen fortgesetzt. Neben dem Leitthema stehen die Bereiche „Sozialpsychiatrie“ und „Rehabilitationspädagogik“ im Mittelpunkt des Interesses. „Sicher und mobil im Alter“ (PD Dr. Frank Köster, Braunschweig), „Förderung der Lesekompetenz bei Analphabetismus“ (Dr. Michaela Greisbach, Oldenburg), „Rehabilitation nach Schädel-Hirnschädigungen“ (Carmen Schmitz, Oldenburg) oder „10 Jahre Psychosozialer Krisendienst der Stadt Oldenburg“ (Dr. Peter Orzessek, Oldenburg) sind nur einige Beispiele für Vorträge, die kostenlos besucht werden können.

„In Abgrenzung zu vielen Fachveranstaltungen legen wir größten Wert auf ein Programm, das einer wissenschaftlichen Tagung gerecht wird und dennoch ein interessiertes Nicht-Fachpublikum anspricht“, betont PD Dr. Norbert Krischke, der seitens der Universität Oldenburg den Reha-Tag organisiert hat.
Seine Fortsetzung findet das Symposium am Sonnabend, 5. September 2009, im Reha-Zentrum am Meer in Bad Zwischenahn. Unter der Überschrift „1. Kontinenztag Weser-Ems“ werden ExpertInnen über unterschiedliche Aspekte der Inkontinenz referieren.
Die Teilnahme am 3. Regionalen Reha-Tag und am Kontinenztag Weser-Ems ist kostenfrei. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

ⓘ www.hochschulambulanz.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
PD Dr. Norbert Krischke, Abteilung Gesundheits- und Klinische Psychologie, Universität Oldenburg, Tel.: 0441/798-4466, E-Mail: hochschulambulanz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)