Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

02. September 2009   368/09   Forschung

Gesichter zuordnen - Probanden gesucht

Oldenburg. Die ForscherInnen der Arbeitsgruppe „Kognitive Neurobiologie“ der Universität Oldenburg suchen ProbandInnen für Studien mit dem Magnetresonanztomographen. Die ProbandInnen sollten zwischen 18 und 35 Jahre alt und Rechtshänder sein.
Die Magnetresonanztomographie ist eine nicht-invasive und nach heutigem Kenntnisstand nicht gesundheitsschädliche Technik, bei der weder Röntgenstrahlen noch Radioisotope eingesetzt werden. Bei den aktuellen Versuchen müssen die ProbandInnen Bilder von Gesichtern und Häusern erkennen und zuordnen, während sie im Kernspintomographen liegen. Die Versuche finden im Oldenburger Klinikum in Kreyenbrück statt. Aufgrund der Magnetstrahlung während der Untersuchung können nur Personen teilnehmen, die keine Piercings oder Tätowierungen haben sowie keinen Herzschrittmacher tragen. Die TeilnehmerInnen bekommen 8,00 Euro pro Stunde sowie eine Aufnahme ihres Gehirns.
Anmeldung von Montag bis Mittwoch, 9.00 bis 12.00 Uhr, unter Tel.: 0441/798-3867 oder E-Mail: probanden.cneuro(Klammeraffe)uni-oldenburg.de.

ⓘ www.cogneuro.uni-oldenburg.de/16244.html
 
ⓚ Kontakt:
Daniel Ahrenholtz, AG Kognitive Neurobiologie, Tel.: 0441/798-3867, E-Mail: daniel.ahrenholtz(Klammeraffe)mail.uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)