Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

14. September 2009   382/09   Veranstaltungsankündigung

Grenzenlos: Wende- und Nachwende-Erfahrungen
Wissenschaftliche Tagung und öffentliche Lesung

Oldenburg. Zum 20. Jahrestag des Mauerfalls bietet die Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der Universität Oldenburg (OLFOKI) vom 24. bis 26. September 2009 eine interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung an, die sich unter dem Titel „Grenzenlos“ mit Darstellungen von Wende- und Nachwende-Erfahrungen in (Kinder- und Jugend)-Literatur und Medien auseinandersetzt. Im Rahmen der Tagung, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird, findet in Kooperation mit dem Literaturbüro der Stadt Oldenburg am Freitag, 25. September, 20.00 Uhr, im Oldenburger Kulturzentrum PFL (Peterstr. 3, Großer Vortragssaal) eine öffentliche Lesung mit der Berliner Autorin Claudia Rusch statt (Kartenreservierung über das Literaturbüro).
Im Zentrum der Tagung stehen neuere Texte und Filme, die von Kindheit und Jugend im geteilten und wiedervereinten Deutschland handeln. Aus literatur-, medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive soll diskutiert werden, wie das Leben in der DDR und wie die politischen, sozialen und biographischen Umbrüche nach 1989 dargestellt werden. Die ReferentInnen kommen aus den Bereichen Literatur- und Medienwissenschaft, der Jugendforschung und Geschichtswissenschaft. Sie beschäftigen sich u.a. mit der Inszenierung von Erinnerung an die verschwundene DDR, mit der Wende als generationsbildendes, literarisches und mediales Ereignis sowie mit dem wiedervereinten Berlin als literarischem Schauplatz. Die deutsch-deutschen Ansichten sollen zudem durch Deutschlandbilder, die in europäischen Kinder- und Jugendliteraturen vom geteilten und vom vereinten Deutschland gezeichnet werden, kontrastiert werden.
Im November widmet sich auch die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM 2009) unter dem Motto „Checkpoint KIBUM“ dem Thema. Die Forschungsstelle wird dazu u. a. die von Studierenden konzipierte Ausstellung „Wendezeiten“, die künstlerische Interpretationen zu Mauerfall und deutscher Einheit in der Kinder- und Jugendliteratur zeigt, beisteuern.

ⓘ www.olfoki.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Mareile Oetken, Institut für Germanistik, Tel.: 0441/798-4565, E-Mail: mareile.oetken(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)