Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

25. September 2009   404/09   Tagung

32 Uni-Rektoren aus Ostafrika zu Besuch in Oldenburg
Qualitätssicherungsprogramm erfolgreich abgeschlossen

Oldenburg. 32 Rektoren ostafrikanischer Universitäten waren vom 19. bis zum 24. September 2009 Gäste der Universität Oldenburg. Grund des hochkarätigen Besuchs war der erfolgreiche Abschluss eines Programms zur Qualitätssicherung von Studienprogrammen an ostafrikanischen Hochschulen. Das Programm wurde in den letzten vier Jahren von der Oldenburger Hochschule in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), dem Projekt „Qualitätsmanagement“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und europäischen Fachexperten durchgeführt.

In dem Trainingskurs wurden Hochschulvertreter aus Ruanda, Burundi, Tansania, Uganda und Kenia darauf vorbereitet, in ihrer Heimat Pilotevaluierungen von Studienprogrammen durchzuführen. Das Oldenburger Programm fand im Rahmen des Projekts DIES (Dialogue on Innovative Higher Education Strategies) statt, das auf die Einrichtung eines länderübergreifenden Qualitätssicherungssystems im Hochschulbereich für Ostafrika zielt. DIES wurde 2006 gemeinsam von der HRK, dem Inter-University Council for East Africa (IUCEA) und der Universität Oldenburg initiiert. In Oldenburg ist Ina Grieb, die ehemalige Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW), für dieses Projekt verantwortlich.

Auf dem Foto: Die Rektoren aus Ostafrika mit Wissenschaftsminister Stratmann, der Kommissarischen Präsidentin der Universität Oldenburg, Dr. Heide Ahrens, und Ina Grieb auf dem Campus der Universität.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Manuel Siebert, Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5531, E-Mail: manuel.siebert(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)