Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2010
» Gesamtübersicht

 

12. Januar 2010   016/10   Veranstaltungsankündigung

„Zehnhochdrei“: ZFG feiert zehnjähriges Bestehen

Oldenburg. Das Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG) der Universität Oldenburg feiert sein zehnjähriges Bestehen. Unter dem Motto „Zehnhochdrei. Zehn Jahre ZFG und eine neue Fakultät“ werfen die OrganisatorInnen am Donnerstag, 21. Januar 2010, 18.00 Uhr, Bibliothekssaal, einen Blick zurück auf die Geschichte der Einrichtung – und nach vorn auf neue Forschungsvorhaben. Den Festvortrag hält die Berliner Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin Prof. Dr. Christina von Braun. Thema der Jubiläumsfeier ist auch die Neuverankerung des ZFG in der Fakultät III Sprach- und Kulturwissenschaften. Mit ihr werde eine inhaltliche Neuausrichtung verfolgt, so Direktorin Prof. Dr. Melanie Unseld. Ziel sei es, Genderforschung als Exzellenzmerkmal zu profilieren und an der Universität zu verstetigen.
Der Grundstein des ZFG wurde 1997/98 mit der Eröffnung zweier Gender-Studiengänge gelegt: Frauen- und Geschlechterstudien als Magisternebenfach – heute als Gender Studies ein Fach im Bachelor-Studium – und Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien als Aufbaustudiengang – heute ein Promotionsstudiengang. Ende 2000 wurde das ZFG gegründet und damit ein institutioneller Rahmen für interdisziplinäres Forschen über Zusammenhänge von Geschlecht und Gesellschaft geschaffen. Die Universität leistete damals Pionierarbeit: Das ZFG war das erste Zentrum seiner Art in Niedersachsen.

ⓘ www.zfg.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Melanie Useld, ZFG, Tel.: 0441/798-4770, E-Mail: melanie.unseld(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)