Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

01. Februar 2010   050/10   Veranstaltungsankündigung

„Fragen zur geistigen Situation der Zeit“: Abschlussdiskussion zur Habermas-Werkschau

Oldenburg. „Fragen zur geistigen Situation der Zeit“ – so heißt eine öffentliche Gesprächsrunde zum Abschluss der Werkschau „Die Lava des Gedankens im Fluss“ über den Philosophen und Soziologen Jürgen Habermas, die am Mittwoch, 10. Februar, 18.00 Uhr, in der Landesbibliothek Oldenburg (Pferdemarkt 15) stattfindet. Veranstalter der Finissage sind die Landesbibliothek, das Institut für Philosophie und die Forschungsstelle Intellektuellensoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften an der Universität Oldenburg.
Es diskutieren der Philosoph Prof. Dr. Reinhard Schulz, der Psychologe Prof. em. Dr. Peter Gottwald, die Soziologen Dr. Thomas Jung und Prof. Dr. Bero Rigauer, der Pädagoge Prof. Dr. Klaus Prange und der Sprachwissenschaftler Prof. pens. Dr. Klaus Gloy (alle Universität Oldenburg). Die Moderation übernimmt Prof. em. Dr. Stefan Müller-Doohm, der die ursprünglich in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt gezeigte Ausstellung nach Oldenburg geholt hat.
Im Mittelpunkt der Diskussion stehen Aspekte des aktuellen Zeitbewusstseins und die Zukunft der Moderne. Dabei soll ausgelotet werden, welches Deutungspotential Habermas’ kritische Gegenwartsdiagnose für die Erklärung gegenwärtiger Probleme in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Politik hat.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. em. Dr. Stefan Müller-Doohm, Tel.: 0441/798-2932, E-Mail: stefan.mueller.doohm(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)