Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2010
» Gesamtübersicht

 

02. Februar 2010   052/10  

„Mädchen kicken mit“: Bundeskanzlerin Merkel überreicht „Stern in Gold“ an Integrationsprojekt

Oldenburg. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute in Berlin beim Abschlussfinale des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ das in Kooperation mit der Universität Oldenburg, der Stadt Oldenburg und des FC Ohmstede entwickelte Projekt „Mädchen kicken mit“ ausgezeichnet. Sie überreichte den OldenburgerInnen einen mit 1.000 Euro dotierten „Stern in Gold“. Die Auszeichnung wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland für soziales Engagement vergeben.
Den Projektverantwortlichen um die Oldenburger SportwissenschaftlerInnen Dr. Ulf Gebken und Julika Vosgerau ist es gelungen, über die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen bundesweit viele Mädchen mit Migrationsgeschichte für den Fußball zu begeistern. In der klassischen Männersportart haben inzwischen Grundschülerinnen in über 65 sozialen Brennpunkten den Fußballplatz erobert und kicken in den Vereinen mit. Das Projekt im Oldenburger Stadtteil Ohmstede läuft seit zehn Jahren. Der Deutsche Fußball-Bund, die Innenministerien von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, die Laureus-Stiftung und die Stadt Oldenburg haben mit umfangreichen Drittmittelprojekten für eine Ausbreitung der Projektidee gesorgt.
„Die Ehrung durch die Bundeskanzlerin stellt zum einen die Leistung der Sportvereine wie die des FC Ohmstede bei der Integration benachteiligter Kinder und Jugendlicher heraus, zum anderen erkennt sie auch unsere anwendungs- und entwicklungsbezogene Forschung an!" freut sich Gebken über die Würdigung durch die Bundeskanzlerin und den Deutschen Olympischen Sportbund.

ⓘ www.sterne-des-sports.de
www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Ulf Gebken, Institut für Pädagogik, Mobil 0151/12289118, E-Mail: ulf.gebken(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)