Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. April 2010   142/10  

Honorarprofessur für Oberstadtdirektor a. D. Schreiber

Oldenburg. Für seine Verdienste um die Vertiefung der Beziehungen zwischen der Universität Oldenburg und der Region und die gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis in der universitären Lehre wird der ehemalige Oberstadtdirektor Wilhelmshavens, Arno Schreiber, zum Honorarprofessor an der Fakultät I Bildungs- und Sozialwissenschaften ernannt. In einem Festakt am Donnerstag, 22. April 2010, 11.00 Uhr, wird ihm in der Aula (Campus Haarentor) die Urkunde überreicht.
An der Veranstaltung, bei der der Politikwissenschaftler Prof. em. Dr. Karl-Heinz Naßmacher die Laudatio hält, nehmen neben der Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon zahlreiche Repräsentanten des politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens teil. Prof. Dr. Hannes Rehm, Vorsitzender des Bankenrettungsfonds SoFFin (Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung) und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen Landesbank, hält den Festvortrag zum Thema „Lehren aus der Finanzmarktkrise“.
Schreiber, ein gebürtiger Oldenburger, war lange in der Kommunalverwaltung in der Nord-West-Region tätig. Von 1985 bis 2002 war er Oberstadtdirektor Wilhelmshavens. Während dieser Zeit verbesserte sich die Finanzsituation der Stadt und wurden die Grundlagen für eine zukunftsfähige Entwicklung geschaffen, die sich jetzt u.a. im Projekt Jade-Weser-Port manifestiert. Darüber hinaus arbeitete Schreiber in einer Reihe von Ämtern in Spitzenorganisationen der kommunalen Selbstverwaltung, etwa bei dem Niedersächsischen und dem Deutschen Städtetag sowie beim kommunalen Arbeitgeberverband Niedersachsen und dem niedersächsischen Sparkassenverband. Seit 1988 führt Schreiber an der Universität Oldenburg Veranstaltungen zur kommunalen Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung durch. Dabei vermittelte er einer großen Zahl von Studierenden seine profunden Kenntnisse der Kommunalverwaltung und -politik und stellte wertvolle Praxiskontakte her.

Vertreter der Presse sind zum Festakt herzlich eingeladen.

ⓘ www.sowi.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Klaus Finke, Institut für Sozialwissenschaften, Tel.: 0441/798-2177, E-mail: klaus.finke(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)