Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2010
» Gesamtübersicht

 

01. Juli 2010   274/10   Personalie

Mitherausgeberin der Tucholsky-Gesamtausgabe verstorben

Oldenburg. Antje Bonitz, Leiterin des Ossietzky-Archivs in der Universitätsbibliothek und Mitherausgeberin der 22-bändigen kritischen Gesamtausgabe der Werke von Kurt Tucholsky, ist am 28. Juni im Alter von 64 Jahren gestorben.
Bevor die Diplom-Bibliothekarin 1991 an die Universität Oldenburg kam und ihre Arbeit in der Bibliothek und der Kurt-Tucholsky-Forschungsstelle aufnahm, war sie am Deutschen Literaturarchiv Marbach tätig. Dort übernahm sie 1980 die Leitung des Tucholsky-Archivs. Nach ihrem Wechsel nach Oldenburg regte sie gemeinsam mit dem Tucholsky-Biografen Michael Hepp die wissenschaftliche Gesamtausgabe der Werke Tucholskys an. Die Leitung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Editionsprojekts lag in den Händen von Prof. Dr. Dirk Grathoff und Prof. Dr. Gerhard Kraiker.
Bonitz widmete Tucholsky ihr gesamtes berufliches Leben. Ihre Arbeit sei geprägt gewesen durch ihre herausragende Kompetenz und ihren unbändigen Willen, die Gesamtausgabe zum Abschluss zu bringen, erkärte Kraiker. Bonitz starb, nachdem sie dem Rowohlt-Verlag den letzten Textband übergeben hatte.

ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)