Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

09. September 2010   340/10  

Carl von Ossietzky-Kompositionspreis: Gewinner stehen fest

Oldenburg. Die Preisträger des zehnten Carl von Ossietzky-Kompositionspreises der Universität Oldenburg, der für dieses Jahr für Werke für Gitarren-Ensemble ausgeschrieben war, stehen fest. Beatrice Barazzoni aus Italien (Komposition „Air“) und Peter Moran (Komposition „Bommy“) teilen sich den Hauptpreis und erhalten jeweils 400 Euro Preisgeld. Der Nachwuchsförderpreis geht an den 1989 geborenen Lars Opfermann. Darüber hinaus werden zehn weitere Kompositionen mit einer Auszeichnung gewürdigt, neun andere Werke werden vom Gitarren-Ensemble der Universität ins Repertoire aufgenommen. Die Uraufführungen der ausgezeichneten Stücke werden im Sommersemester 2011 vom Gitarren-Ensemble der Universität gespielt.
Insgesamt lagen der Jury, bestehend aus den Oldenburger KomponistInnen Violeta Dinescu und Christoph Keller, dem Leiter des Gitarren-Ensembles der Universität Oldenburg Axel Weidenfeld, der Bremer Komponistin Siegrid Ernst sowie dem Doktoranden Roberto Reale, 99 Bewerbungen aus 27 Ländern vor.
Der nächste Carl von Ossietzky-Kompositionspreis ist für Werke für Schlagzeug-Ensemble ausgeschrieben.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 05.02.2021)