Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. September 2010   341/10   Hochschulpolitik

Auszeichnung für Familienfreundlichkeit
Bessere Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie

Oldenburg. Bereits zum zweiten Mal hat die Universität Oldenburg für ihre Familienfreundlichkeit das Zertifikat audit familiengerechte hochschule von der Beruf und Familie gGmbH erhalten. Das Audit wird von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gefördert. Die erneute Re-Auditierung erfolgte aufgrund der inzwischen erfolgreich durchgeführten Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie. Dazu gehört in Oldenburg neben dem Angebot einer flexiblen Nachmittagsbetreuung, einer Ferienbetreuung und der Möglichkeit eines Teilzeitstudiums eine zusammen mit dem Studentenwerk betriebene Kindertagesstätte auf dem Campus, die voraussichtlich im Oktober 2010 eröffnet wird.
Für die Zukunft wurden weiterführende Ziele und Maßnahmen einer familienbewussten Personalpolitik vereinbart, die bis 2013 umgesetzt werden sollen. So soll das Beratungsangebot für Studierende und Beschäftigte weiter ausgebaut und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Führungsebenen sowie in den Fakultäten verankert werden. Außerdem ist eine Vortragsreihe zum Thema „Pflege“ geplant. Die Umsetzung der Zielvereinbarungen wird jährlich von der Beruf und Familie gGmbH überprüft.
Die Universität wurde bereits im Jahr 2004 als erste Universität Niedersachsens mit dem Zertifikat audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Angelika Müller, Dezernat 1 Personal/Organisation, Tel.: 0441/798-2249, E-Mail: angelika.mueller(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)