Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. September 2010   358/10   Veranstaltungsankündigung

Liebe und Spiel
Vorlesung zur Philosophie Eugen Finks und Karl Jaspers

Oldenburg. Liebe und Spiel in der Philosophie von Eugen Fink (1905 – 1975) und Karl Jaspers (1883 – 1969) sind Thema von drei Gastvorträgen des chilenischen Philosophen Prof. Dr. Cristóbal Holzapfel (Universidad de Chile), die er vom 27. bis 30 September 2010 an der Universität Oldenburg hält. Im ersten Vortrag am Montag, 27. September 2010, 18.00 Uhr, Campus Haarentor, Gebäude A5 Raum 0-056, gibt er einen Überblick über das Denken von Eugen Fink und Karls Jaspers.
Für Holzapfel war Jaspers ein Denker der Liebe und Fink ein Denker des Spiels. Der Gast aus Chile wird eine Einführung in das Werk beider Philosophen geben und sich mit ihrer Auffassung von Liebe und Spiel auseinandersetzen.
Holzapfel studierte Philosophie in Valdivia (Chile) und Santiago de Chile und promovierte an der Universität Freiburg mit einer Studie über Heidegger. In den letzten 15 Jahren hat er sich intensiv mit dem Werk von Jaspers auseinandergesetzt. Sein neuestes Buch heißt „El enlace hobre-mundo – desde la perspectiva de Jaspers“ (Mensch-Welt-Verknüpfung – aus der Perspektive von Jaspers).

Weitere Termine der Vorlesungsreihe „Liebe und Spiel aus der Sicht von Eugen Fink und Karl Jaspers“, jeweils 18.00 Uhr, Campus Haarentor, Gebäude A5 Raum 0-056:

Mittwoch, 29. September: „Eros und Spiel aus der Sicht von Fink“

Donnerstag, 30. September: „Liebe und Spiel aus der Sicht von Jaspers“

Auf dem Foto: Prof. Dr. Cristóbal Holzapfel

ⓘ www.philosophie.uni-oldenburg.de/index.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Schulz, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-4402, E-Mail: reinhard.schulz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)