Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2010
» Gesamtübersicht

Gunther Wittstock

Katharina Al-Shamery

 

01. November 2010   417/10   Wissenschaftliche Tagung

Vizepräsidentin Al-Shamery organisiert Nanomaterial-Tagung in Moskau

Oldenburg. „Neue Horizonte in den Nanomaterialwissenschaften“ – so lautet der Titel einer Wissenschaftlichen Tagung, die Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Vizepräsidentin für Forschung und Hochschullehrerin für Physikalische Chemie der Universität Oldenburg, zusammen mit Prof. Dr. Alexei Khokhlov, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften und Vizepräsident der Lomonosov-Universität Moskau (Russland), organisiert hat. Die Tagung findet vom 1. bis 3. November 2010 auf dem Messegelände des Internationalen Technologieforums Rusnanotech statt.
An der Tagung nehmen 50 geladene hochkarätige ChemikerInnen aus Deutschland und Russland teil. Die Kosten werden zum Teil von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) getragen. Der Austausch zwischen ChemikerInnen beider Länder dient der Anbahnung russisch-deutscher Forschungsprojekte. „Im Rahmen der strategischen Internationalisierungsmaßnahmen der deutschen Fördereinrichtungen wird Russland eine wichtige Rolle spielen“, so Al-Shamery. „Die DFG will Kooperationen innerhalb der G8-Staaten gezielt in Zukunft mit entsprechenden Förderprogrammen stärken. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) denkt ebenfalls über ein Programm mit Russland nach.“ Neben Al-Shamery nimmt aus Oldenburg auch der Elektrochemiker Prof. Dr. Gunther Wittstock an der Tagung teil.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Institut für Reine und Angewandte Chemie, Tel.: 0441/798-3853, E-Mail: katharina.al.shamery(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)