Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2010
» Gesamtübersicht

Freia Hoffmann

 

03. November 2010   420/10   Personalie

Freia Hoffmann am Institut für Musik verabschiedet

Oldenburg. Prof. Dr. Freia Hoffmann, seit 1992 Hochschullehrerin für Musikvermittlung am Institut für Musik der Universität Oldenburg, ist in den Ruhestand verabschiedet worden.
Hoffmann studierte in Freiburg/Br., zunächst an der Musikhochschule und dann an der Universität. 1973 promovierte sie über „Musiklehrbücher in den Schulen der BRD“. 1988 habilitierte sie sich über „Instrument und Körper. Die musizierende Frau in der bürgerlichen Kultur“ – eine Arbeit, die die Fachdebatten nachhaltig beeinflusste. Vier Jahre Lehrtätigkeit an der Universität Hildesheim schlossen sich an, bevor Hoffmann 1992 den Ruf nach Oldenburg annahm.
Neben umfangreichen Editions- und Herausgebertätigkeiten, u.a. in dem DFG-geförderten Editionsprojekt von Werken der französischen Komponistin Louise Farrenc, engagierte sich die Musikpädagogin wiederholt als Institutsdirektorin und Gremienmitglied für die Belange der Hochschule. Im Jahr 2001 gründete sie das Sophie-Drinker-Institut für musikwissenschaftliche Frauen- und Geschlechterforschung in Bremen, ein An-Institut der Universität Oldenburg. 2008 wurde Hoffmann mit dem Pauline Alderman Award für die gemeinsam mit Marion Gerards publizierte Bibliographie „Musik - Frauen - Gender. Bücherverzeichnis 1780 – 2004“, (Oldenburg 2006) ausgezeichnet.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Melanie Unseld, Institut für Musik,Tel.: 0441/798-4770, E-Mail: melanie.unseld(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)