Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

10. November 2010   438/10   Veranstaltungsankündigung

Kulturvermittlung in Afghanistan
Vortrag über Modedesign und politisches Engagement

Oldenburg. „Mit Mode in Afghanistan helfen? Design und politisches Engagement als Kulturvermittlung“, so lautet der Titel des Vortrags, den Laila Noor am Mittwoch, 17. November, 12.00 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A 02 Raum3-330A) hält. Die Modedesignerin und politische Aktivistin berichtet von ihrer Arbeit und der aktuellen Situation von Mädchen und Frauen in Afghanistan. Veranstalter sind das Seminar für Materielle und Visuelle Kultur und das Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien (ZFG).
Laila Noor ist Vorsitzende der „Independent Afghan Women Association“. Die Organisation unterstützt den Neuaufbau Afghanistans durch den Bau von Schulen für Mädchen und Frauen. Dort werden neben den Kulturtechniken textile Fertigkeiten vermittelt. Noor arbeitete in der Kultur- und Presseabteilung der deutschen Botschaft in Kabul, bis sie nach dem Einmarsch der sowjetischen Armee mit ihrer Familie nach Deutschland flüchtete. In Hannover wurde sie zur Modedesignerin ausgebildet.

ⓘ www.materiellekultur.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Lüder Tietz, Seminar für Materielle und Visuelle Kunst, Tel.: 0441/798-2582, E-Mail: lueder.tietz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)