Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

25. November 2010   458/10  

Schüler des Alten Gymnasiums gewinnen Handelsblatt-Schülerwettbewerb

Oldenburg. Das Alte Gymnasium Oldenburg und das Ratsgymnasium Wolfsburg haben den diesjährigen Handelsblatt-Schülerwettbewerb „Ökonomie mit Energie“ gewonnen, der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg durchgeführt wurde. Eine Jury aus WissenschaftlerInnen, LehrerInnen, JournalistInnen und UnternehmerInnen hatte die Beiträge aus über 100 Einsendungen der Schülergruppen ausgewählt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Handelsblatt-Bildungskongresses in Berlin statt. Dr. Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender der EWE AG, überreichte den insgesamt 50 Siegern ihre Preise.
Bundesweit haben sich über 1.500 SchülerInnen der Sekundarstufe I und II an dem Wettbewerb beteiligt und Text-, Audio- oder Filmbeiträge, Plakate oder Informationsbroschüren zum Thema Energie erstellt. Der bereits zum vierten Mal durchgeführte Wettbewerb wird von der EWE AG unterstützt und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro dotiert. In der Kategorie Sekundarstufe I überzeugte die Jury der Film „Salsa am Ölmarkt und wie entstehen die Benzinpreise?“ einer 9. Klasse des Alten Gymnasiums und in der Kategorie Sekundarstufe II der Film „Benzinpreisbildung“ von SchülerInnen des Ratsgymnasiums Wolfsburg. Als Begründung wurden „die schülergerechte Aufbereitung des Themas ‚Ökonomie mit Energie’ und die sehr guten Recherchen“ angeführt. Die Beiträge ließen erkennen, mit welcher Begeisterung die Schüler an ihren Projekten gearbeitet hätten, so die Jury. Die Gewinner erhielten jeweils eine Gruppenreise nach Amsterdam mit dem Besuch des Science-Centers „Nemo“ und einer Stadtführung, einen Büchergutschein im Wert von 2.000 Euro sowie ein Medienpaket zum Thema „Ökonomie mit Energie“.
Die Beiträge können auf der Website von „Handelsblatt macht Schule“ abgerufen werden.

ⓘ www.handelsblattmachtschule.de/wettbewerb
 
ⓚ Kontakt:
Maren Kienaß, Institut für Ökonomische Bildung, Tel.: 0441/361303-47, E-Mail: kienass(Klammeraffe)ioeb.de
 
(Stand: 20.04.2022)