Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2011
» Gesamtübersicht

 

28. Februar 2011   072/11   Forschung

IT-for-Green: EU und Niedersachsen fördern Entwicklung Betrieblicher Umweltinformationssysteme der nächsten Generation (BUIS 2.0)

Oldenburg. Das Projekt IT-for-Green – Umwelt-, Energie- und Ressourcenmanagement mit Betrieblichen Umweltinformationssystemen der nächsten Generation (BUIS 2.0) – unter der Leitung von Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Wirtschaftsinformatiker an der Universität Oldenburg, wird von der Europäischen Union und dem Land Niedersachsen gefördert. Das Kooperationsprojekt erhält für den Zeitraum von dreieinhalb Jahren rund 2,1 Millionen Euro aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderlinie Innovationsverbünde.
IT-for-Green hat das Ziel, Unternehmen und ihre Prozesse mit Mitteln der Informationsverarbeitung umweltfreundlicher zu gestalten. Dazu arbeitet es an der Entwicklung spezieller Betrieblicher Umweltinformationssysteme (BUIS). Die zurzeit verfügbaren Systeme beschränken sich – Marx Gómez zufolge – lediglich auf die Umsetzung gesetzeskonformen Umwelthandelns. Sie bleiben damit weit hinter den Möglichkeiten heutiger Informationstechnik zurück. „Betriebliche Umweltinformationssysteme müssen einen deutlich strategischeren Charakter aufweisen und sie müssen in der Lage sein, Entscheidungsträgern im Unternehmen unmittelbare Handlungsunterstützung zu bieten“, so der Wissenschaftler.
Das Projekt verfolgt zwei zentrale Aufgaben: Zum einen soll das Forschungs- und Transfernetzwerk ertemis (European Research and Transfer Network for Environmental Management Information Systems) ausgebaut werden. In diesem Netzwerk kooperieren ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft für Informationssysteme, Betriebswirtschaftslehre, Umweltmanagement, Ökologie, Ökonomie und Informatik. Zum zweiten geht es um die Entwicklung Betrieblicher Umweltinformationssysteme der nächsten Generation. Sie werden auf der Integration von drei Modulen basieren, die den gesamten Produktlebenszyklus von der Input-Seite (Energieeffizienzmessung der verwendeten Informations- und Kommunikationstechnologie) über die Transformation (Produktion/Logistik und nachhaltige Produktentwicklung) bis hin zur Output-Seite (Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeitsberichterstattung) umfassen.
Das Kernteam von IT-for-Green besteht aus den Universitäten Oldenburg (Prof. Dr. Jorge Marx Gómez und Prof. Dr. Wolfgang Nebel), Osnabrück (Prof. Dr. Frank Teuteberg), Göttingen (Prof. Dr. Jutta Geldermann) und dem assoziierten Partner der Universität Lüneburg (Prof. Dr. Burkhardt Funk, Prof. Dr. Andreas Möller und Prof. Dr. Peter Niemeyer) sowie den Wirtschaftsunternehmen SAP AG, CeWe Color AG & Co. OHG, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG, erecon AG und iits GmbH & Co. KG und der Gemeinde Spiekeroog. Darüber hinaus steuern über 30 Firmen ihre praktischen Erfahrungen zum Projekt bei.
IT-for-Green wird in Kooperation mit der ecco GmbH vom 1. bis 5. März 2011 auf der CeBIT (Halle 9, Stand B24) vorgestellt.

ⓘ www.ertemis.eu
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Jorge Marx Gómez, Department für Informatik, Abteilung Wirtschaftsinformatik, Tel.: 0441/798-4470, E-Mail: jorge.marx.gomez(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)