Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

24. März 2011   090/11   Veranstaltungsankündigung

Wie beeinflussen Neue Medien das Lernen?
Tagung zur Schulentwicklung mit Erziehungswissenschaftler und Neurobiologen

Oldenburg. „Wie beeinflussen Neue Medien das Lernen? – Lernen und Neue Medien aus der Perspektive von Medienbildung und Hirnforschung“, mit diesem Thema setzt sich die 19. Schulmanagement-Tagung am Dienstag, 12. April, 9.00 bis 13.45 Uhr, im Bürgerhaus Schortens (Friesland) auseinander. Sie wird von der Arbeitsstelle Schulreform (AS) des Didaktischen Zentrums (diz) der Universität Oldenburg organisiert und richtet sich an SchulleiterInnen, LehrerInnen und andere an der Schulentwicklung Interessierte aller Schulformen. Im Rahmen der Tagung werden der Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Bardo Herzig (Universität Paderborn) und der Neurobiologe Prof. Dr. Martin Korte (Universität Braunschweig) neueste Forschungsergebnisse der Medienerziehung und der Hirnforschung vorstellen.
SchülerInnen im Erwerb von Medienkompetenz zu unterstützen ist mittlerweile eine zentrale Aufgabe der Schulen. Dabei treten die Medien für LehrerInnen in vielerlei Hinsicht ins Blickfeld: Sie sind aus der Alltagswelt der Kinder und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken und sie dienen als Hilfsmittel im Unterricht. Die LehrerInnen müssen darauf achten, wie man Medienkompetenzen in der Schule stärkt, aber auch wo die Grenzen eines sinnvollen Medieneinsatzes liegen. Bardo und Korte werden während der Tagung herausarbeiten, welche Beiträge die Hirnforschung und die Medienerziehung dazu leisten können.
Interessierte können sich anmelden bis Donnerstag, 31. März, unter E-Mail: edith.van.schoten(Klammeraffe)uni-oldenburg.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro.

ⓘ www.diz.uni-oldenburg.de/49197.html
 
ⓚ Kontakt:
Marlene Wemken, diz, Tel.: 0441/798-3033, E-Mail: marlene.wemken(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)