Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2011
» Gesamtübersicht

Iris Winkler

 

13. April 2011   127/11   Veranstaltungsankündigung

Antrittsvorlesung der Germanistin Iris Winkler

Oldenburg. „Wozu Literaturdidaktik? Perspektiven auf eine Disziplin ‚zwischen den Stühlen’“ – unter diesem Titel hält Prof. Dr. Iris Winkler am Mittwoch, 20. April, 18.00 Uhr, ihre Antrittsvorlesung an der Universität Oldenburg (Bibliothekssaal, Uhlhornsweg). Die neue Hochschullehrerin für „Didaktik der deutschen Literatur unter Einschluss der Mediendidaktik“ am Institut für Germanistik wirft alte und neue Grundsatzfragen innerhalb ihrer Disziplin auf. So diskutiert sie u.a. das Verhältnis der Literaturdidaktik zur Empirie und gewährt auf diese Weise Einblicke in das Selbstverständnis des Fachs.
Winkler studierte Germanistik und Geschichte in Bamberg und arbeitete anschließend als Gymnasiallehrerin. Von 1997 an war sie an der Universität Jena tätig, wo sie 2002 promovierte und 2010 habilitiert wurde. Der Titel der Habilitationsschrift lautet „Aufgabenpräferenzen für den Literaturunterricht. Eine Erhebung unter Deutschlehrkräften“. 2009 übernahm Winkler die Verwaltung ihrer aktuellen Professur in Oldenburg. Die Germanistin forscht u.a. zu Aufgaben in Lern- und Leistungssituationen des Deutschunterrichts.

ⓘ www.germanistik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Iris Winkler, Institut für Germanistik, Tel.: 0441/798-3113, E-Mail: iris.winkler(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)