Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2011
» Gesamtübersicht

Sabine Doering

 

18. April 2011   134/11   Personalie

Sabine Doering weiter im Vorstand des Zentrums für Klassikforschung

Oldenburg. Prof. Dr. Sabine Doering, Hochschullehrerin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft am Institut für Germanistik der Universität Oldenburg, ist erneut in den Vorstand des Zentrums für Klassikforschung der Klassikstiftung Weimar gewählt worden.
Doering gehörte bereits dem Gründungsvorstand des vor drei Jahren ins Leben gerufenen Forschungszentrums an, das sich mit einem interdisziplinären Anspruch dem Phänomen „Klassik“ widmet. Ausgehend von der Weimarer Klassik und den sie dokumentierenden Sammlungen im Goethe- und Schiller-Archiv, in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek sowie in den Weimarer Museen nimmt es die Klassik in verschiedenen europäischen Ländern kulturgeschichtlich in den Blick. Dazu werden ihre Genesen, Binnendynamiken sowie Wirkungsgeschichten analysiert. Dem Forschungszentrum gehören international renommierte WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen an. Der Vorstand besteht aus 12 Mitgliedern, von denen sieben gewählt werden. Die übrigen Mitglieder sind Vertreter der Klassikstiftung – Direktoren der Sammlungen und Museen sowie Mitarbeiter des Forschungsreferats.

ⓘ www.germanistik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Sabine Doering, Institut für Germanistik, Tel.: 0441/798-3049, E-Mail: sabine.doering(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)