Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

21. April 2011   144/11   Veranstaltungsankündigung

Südafrikanische Forscherin präsentiert Studie zu Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Untersuchung wurde an Oldenburger Gesamtschule durchgeführt

Oldenburg. „The Integration of Adolescents of Immigrant Origin into the German Education System: Investigating Everyday Racism and Xenophobia“ – so lautet der Titel des im BIS-Verlag erschienenen Buchs, das die südafrikanische Forscherin Khairoonisa Foflonker am Donnerstag, 28. April, 12.00 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A4, Raum 5-513) präsentiert. Darin stellt die Jugend- und Bildungsforscherin aus Kapstadt die Ergebnisse ihrer Studie zu alltäglichem Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gegenüber SchülerInnen mit Migrationshintergrund an einer Oldenburger Gesamtschule vor. Ihre Forschungsarbeit fand im Rahmen des Austauschs zwischen dem Oldenburger Interdisziplinären Zentrum für Bildung und Kommunikation in Migrationsprozessen (IBKM) und dem Zentrum für Intercultural and Diversity Studies of Southern Afrika (INCUDISA) statt. INCUDISA unterstützt auch Oldenburger Pädagogik-Studierende dabei, in Cape Town für ihre Abschlussarbeiten zu forschen.

ⓘ www.zsn.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. em. Dr. Wolfgang Nitsch, Zentrum für Süd-Nord-Bildungskooperation, Tel.: 0441/798-3131, E-Mail: wolfgang.nitsch(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)