Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2011
» Gesamtübersicht

Jörg Prokop

 

29. April 2011   156/11   Veranstaltungsankündigung

Geld vernünftig anlegen
Uni am Markt startet wieder

Oldenburg. „Geld ‚vernünftig’ anlegen - Können Menschen das überhaupt?“ – mit dieser Thematik setzt sich Prof. Dr. Jörg Prokop, Hochschullehrer für Finance und Banking an der Universität, in seinem Vortrag am Samstag, 7. Mai, 11.00 Uhr, in der Exerzierhalle auseinander. Er Vortrag findet im Rahmen der Vorlesungsreihe „UNI AM MARKT“ statt, die das Center für lebenslanges Lernen (C3L) organisiert.
Zu der Frage, nach welchen Regeln man sein Geld „vernünftigerweise“ am Finanzmarkt anlegen sollte, liefern die Wirtschaftswissenschaften eigentlich seit Langem klare, theoretisch gut fundierte Empfehlungen. Beobachtet man jedoch das Verhalten von Anlegern in der Praxis, stellt man fest, dass sie immer wieder gegen diese Regeln verstoßen und „unvernünftig“ handeln. Warum „zocken“ wir manchmal, obwohl wir ansonsten eher das Risiko scheuen? Warum halten wir manchmal (zu) lange an Verlustaktien fest, verkaufen erfolgreiche Aktien aber relativ schnell wieder? Warum glauben wir, mit unseren Anlagestrategien auf Dauer mehr Erfolg zu haben als der durchschnittliche Anleger? In seiner Vorlesung widmet sich Prokop diesen Fragestellungen und gibt dabei einen Einblick in den Forschungsbereich „Behavioral Finance“, der sich mit eben diesen Phänomenen befasst.

ⓘ www.c3l.uni-oldenburg.de/40655.html
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Christiane Brokmann-Nooren, Center für lebenslanges Lernen, Tel.: 0441/798-4420, E-Mail: christiane.brokmann.nooren(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)