Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

30. Mai 2011   209/11   Veranstaltungsankündigung

Die Dialektik des Unbewussten
Vortrag über Widersprüche des „primitiven Denkens“ bei Sigmund Freud

Oldenburg. „Die Dialektik des Unbewussten. Widersprüche des ,primitiven Denkens’ bei Freud“ – so lautet der Titel des Vortrages, den der Düsseldorfer Sozialphilosoph Prof. Dr. Hans-Ernst Schiller am Montag, 6. Juni, 18.00 Uhr, im Rahmen des Philosophischen Colloquiums an der Universität Oldenburg (Campus Haartentor, Hörsaalzentrum A 14, Hörsaal 3) halten wird.
Freuds Psychoanalyse ist gerade durch den Begriff des Unbewussten für die Philosophie von Interesse. In seinem Vortrag zeigt Schiller auf, dass das Unbewusste und Bewusste Wechselbegriffe sind, die sich gegenseitig erläutern. Dabei thematisiert er die Bedeutung der Konzeption von Sprache für die Dialektik des Unbewussten.

ⓘ www.philosophie.uni-oldenburg.de/20056.html
 
ⓚ Kontakt:
Timm Behrendt, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-2299, E-Mail: timm.behrendt(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)