Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2011
» Gesamtübersicht

 

23. Juni 2011   247/11   Hochschulpolitik

Hochrangiger Besuch aus China

Oldenburg. Eine Delegation mit zwölf Universitätspräsidenten und einem Vertreter der State Administration of Foreign Experts Affairs (SAFEA) aus der Volksrepublik China ist heute, am 23. Juni 2011, von Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon an der Universität Oldenburg empfangen worden.
Der Besuch dient der Intensivierung der Zusammenarbeit von Hochschulen in Deutschland und China. Die Wissenschaftler und Wissenschaftsmanager vertreten die unterschiedlichsten Fächer von der Mathematik über Chemie bis hin zur Literaturwissenschaft und Geschichte. Simon unterstrich, dass die Universität seit mehr als zehn Jahren gute Kontakte zu Forschungseinrichtungen und Universitäten in China unterhält und zudem mit dem neuen Studienschwerpunkt „China – Wirtschaft und Sprache“ der wirtschaftlichen und politischen Bedeutung Chinas Rechnung trage.
Die Wissenschaftsmanager aus China informierten sich insbesondere über die Oldenburger Meeresforschung und die Forschungsarbeit zu Windenergiesystemen. Außerdem besichtigten sie das Massenspektrometer der Max-Planck-Forschungsgruppe „Marine Geochemie“ und den von ForWind genutzten Windkanal auf dem Campus Wechloy. Auf dem Programm stand auch die Vorstellung der Energie- und Halbleiterforschung der Universität und des Departments für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Auf dem Foto: Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon (1. Reihe, 2. v.l.) mit Oldenburger WissenschaftlerInnen beim Empfang der chinesischen Delegation

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)