Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2011
» Gesamtübersicht

 

24. Juni 2011   250/11   Hochschulpolitik

Studium und Sport im Doppelpass
Universität Oldenburg und SV Werder Bremen unterzeichnen Kooperationsvertrag

Oldenburg. Die Universität Oldenburg und der SV Werder Bremen wollen künftig Sport und Studium für LeistungssportlerInnen besser vereinbar machen. Das sieht der Kooperationsvertrag vor, den heute Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon sowie der Präsident und Geschäftsführer von Werder Bremen, Klaus-Dieter Fischer, unterzeichneten. Ziel ist es außerdem, aus bereits umgesetzten Best-practice-Projekten Erkenntnisse für die regionale Sportentwicklung zu gewinnen.
Eines dieser Projekte ist „MICK – Mädchen kicken mit“. Initiiert und aufgebaut durch Dr. Ulf Gebken, Leiter des An-Instituts ´Integration durch Sport und Bildung` an der Universität Oldenburg, begeistert es bundesweit Mädchen mit Migrationshintergrund für das Fußballspielen. Weitere inzwischen gemeinsam mit dem SV Werder Bremen umgesetzte Integrationsprojekte, die sozial benachteiligten Kinder und Jugendlichen eine Perspektive bieten, sind JICK („Jungen kicken mit“) oder „Laureus Kicking Girls“.
„Mit dem im vergangenen Jahr gegründeten An-Institut ´Integration durch Sport und Bildung` verfügt die Universität über beste Voraussetzungen, wissenschaftliche Impulse für eine gelingende Integration durch Sport zu setzen“, sagte Simon. In der Zusammenarbeit mit dem SV Werder Bremen werde das noch besser gelingen. Geplant seien unter anderem gemeinsam initiierte Forschungsprojekte, Praktika für Studierende, Vorträge und Lehrerfortbildungen.
„Über diese Kooperation erhoffen wir uns neben der Förderung der Integration auch verbesserte Studienmöglichkeiten für unsere Leistungssportlerinnen und Leistungssportler“, ergänzte Fischer. „Nur wenn in dieser Region das Zusammenspiel von Hochschule und Sport über den Doppelpass gelingt, können wir sie auch an uns binden.“ Beispiele solcher SportlerInnen gibt es bereits jetzt. Die Oldenburger Sportstudentin Josefine Holsten leitet die Mädchenfußball-AG an der Oldenburger Grundschule Bloherfelde, erforscht die Entwicklung migrantischer Fußballerinnen - und spielt in der zweiten Bundesliga bei Werder Bremen Fußball.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Ulf Gebken, Tel.: 0151 12289118, E-Mail: ulf.gebken(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)