Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

28. Juni 2011   255/11   Veranstaltungsankündigung

Lernen von der Natur – Botanischer Garten zeigt Ausstellung zu Bionik

Oldenburg. Von der Natur lernen – so lautet die Devise der Ausstellung „Bionik“, die vom 2. Juli bis zum 25. September im Botanischen Garten der Universität Oldenburg zu sehen ist. Eröffnet wird sie am kommenden Sonnabend, 14.30 Uhr, von Angelika Brunkhorst, Sprecherin für Naturschutz der FDP-Bundestagsfraktion. Zugleich bietet die Grüne Schule für acht- bis 12-jährige Kinder von 14.00 bis 17.00 Uhr einen Aktionstag zum Thema Bionik an.

Ob Lotus-Effekt oder Mohn-Salzstreuer-Prinzip – Erfindungen wie diese sind nicht etwa ein Geniestreich des Menschen, sondern gehen auf Vorbilder im Pflanzenreich zurück. Diese und weitere Beispiele aus dem Forschungsfeld der Bionik sind auf Schautafeln an unterschiedlichen Orten des Botanischen Gartens zu sehen. Der interdisziplinäre Bereich der Bionik beschäftigt sich mit Eigenschaften der Natur, die für technische Anwendungen genutzt werden können. Die Ausstellung wolle nicht nur informieren, sondern auch inspirieren. Was die Evolution in Jahrmillionen ausgedacht, ausprobiert und verfeinert habe, brauche der Mensch nicht unbedingt neu zu erfinden. Oft genüge es, das Vorbild der Natur auf ein konkretes Problem anzuwenden, betont Prof. Dr. Dirk C. Albach, Leiter des Botanischen Gartens.

Die Ausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten des Botanischen Gartens besucht werden. Der Eintritt ist frei.
Zur Teilnahme am Aktionstag der Grünen Schule „Bionik – Lernen von der Natur“ wird um Anmeldung gebeten. Die Teilnahme kostet pro Kind 2 Euro. Der Eintritt für Eltern ist frei.

Hinweis für die Kolleginnen und Kollegen der Presse:
Zu der Eröffnung der Bionik-Ausstellung am Sonnabend, 2. Juli, 14.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

ⓘ www.botgarten.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Albach, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften, Tel.: 0441/798-3339, E-Mail: dirk.albach(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)