Navigation

Skiplinks

30. Juni 2011   259/11   Personalie

Theologe Friedemann W. Golka verstorben

Oldenburg. Prof. Dr. Friedemann W. Golka, früherer Inhaber des Lehrstuhls für Evangelische Theologie mit dem Schwerpunkt Altes Testament, ist im Alter von 69 Jahren verstorben. Er lehrte und forschte von 1989 bis zu seiner Emeritierung 2007 an der Universität Oldenburg.

Golka studierte Evangelische Theologie in Bethel, Heidelberg und Oxford. Nach dem Examen war er zunächst als Assistent, später als Universitätsdozent an der Universität Exeter (GB) tätig, bevor er 1989 dem Ruf an die Universität Oldenburg folgte. 1973 promovierte er an der Universität Heidelberg. Nach seiner Emeritierung war er regelmäßig als Gastdozent am United Theological College (UTC) Bangalore (Indien) tätig.

Der Direktor des Instituts für Evangelische Theologie, Prof. Dr. Wolfgang Weiß, würdigte Golka als Hochschullehrer, dem es immer ein Anliegen war, seine Forschungsergebnisse auch einem breiteren Publikum nahe zu bringen. So habe ihm nicht nur der Kontakt mit Studierenden, sondern auch mit interessierten Laien am Herzen gelegen. Seine engagierte Kooperation mit indischen Studierenden und Dozenten werde durch seinen plötzlichen Tod jäh beendet.

Golkas Forschungsinteresse galt dem Jonabuch, der biblischen und afrikanischen Spruchweisheit sowie dem interdisziplinären Grenzgebiet von Bibel und Literatur, darin besonders der Beschäftigung mit Thomas Manns Joseph-Tetralogie. Viele von Golkas Werken sind auch in englischer Sprache erschienen, die Studie zur Spruchweisheit zudem in Ungarisch. In seiner internationalen Forschungsvernetzung erwarb er sich freundschaftliche Anerkennung und organisierte zahlreiche Symposien.

ⓘ www.physik.uni-oldenburg.de/39101.html
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

Presse 02q& daKomckjmunikgbaikatioxps4n (presse@uumsvolga.de) (Stand: 10.09.2018)