Navigation

Skiplinks

 

» Druckversion

 

» Juli 2011
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

 

04. Juli 2011   262/11   Personalie

Andrea Erdélyi neue Direktorin am Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik

Oldenburg. Prof. Dr. Andrea Erdélyi, Hochschullehrerin für „Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung“ an der Universität Oldenburg, ist neue Direktorin des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik. Ihre Stellvertreterin ist Prof. Dr. Gisela Schulze.
Erdélyi studierte Geistig- und Sprachbehindertenpädagogik an der Universität Würzburg. Nach dem Staatsexamen war die Wissenschaftlerin zwei Jahre im Rahmen eines DAAD-Promotionsstipendiums an der Universität Budapest (Ungarn) tätig. Ihr Referendariat absolvierte Erdélyi in Würzburg und Schweinfurt, um anschließend als Lehrerin an Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und Lernen sowie im Mobilen Sonderpädagogischen Dienst für Sprachförderung an den Grundschulen zu arbeiten. 2001 folgte die Promotion an der Universität Leipzig über die ungarische Heilpädagogik. Im gleichen Jahr ging die Sonderpädagogin nach Ungarn, wo sie sich 2006 an der Universität Pécs habilitierte.
In der Forschung beschäftigt sich Erdélyi neben der international vergleichenden Heilpädagogik schwerpunktmäßig mit den Ursachen, den Folgen und der Behandlung von Sprachverlust. Hierzu leitet sie an der Universität die Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation.

ⓘ www.sonderpaedagogik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Andrea Erdélyi, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Tel.: 0441/798-4753, E-Mail: andrea.erdelyi(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
    Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

Presse & Kommkhvmgunikatio82/banlo3+ (presseqn8w@uol.dpgdu5ebwb) (Stand: 06.03.2019)