Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2011
» Gesamtübersicht

Klaus Fichter

Reinhard Pfriem

 

21. September 2011   357/11   Wissenschaftliche Tagung

„Noch ist Pionier, wer sich vorbereitet“: Experten tagen zur Betrieblichen Klimaanpassung

Oldenburg. Starkregen oder extremes Hochwasser: Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung nicht nur für die Politik, sondern auch für die Privatwirtschaft. In den kommenden Jahrzehnten nehmen klimabedingte Extremereignisse zu. Darauf müssen sich auch die Unternehmen mit Klimaschutz- sowie Klimaanpassungsmaßnahmen vorbereiten. Diese stehen im Fokus der Fachtagung „Klimaanpassung von Unternehmen“ die im Rahmen des Forschungsprogramms „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten“ (Klimzug) am Donnerstag und Freitag, 22. und 23. September, an der Universität Oldenburg stattfindet. Veranstalter ist das Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS). Koordiniert wird die Tagung von den Ökonomen und Nachhaltigkeitsforschern Prof. Dr. Klaus Fichter und Prof. Dr. Reinhard Pfriem, die das Klimzug-Verbundprojekt „nordwest2050“ leiten.
Im Forschungsprogramm Klimzug vom Bundesforschungsministerium mit rund 75 Mio. Euro gefördert, untersuchen WissenschaftlerInnen der Universität die Risiken und Chancen des Klimawandels für Unternehmen. Dabei geht es um Strategien, mit denen wichtige Branchen wie Ernährung, Energie und Hafen/Logistik in der Nordwest-Region störungsrobuster werden können.
Grundlage der Fachtagung bilden Projekte mit Unternehmen, Fallstudien, Szenariotechniken und Unternehmensbefragungen. Unternehmen setzten sich inzwischen bundesweit mit dem Klimaschutz auseinander, so Fichter. „Diese Entwicklung ist positiv, aber sie werden sich auch den physischen, marktlichen und rechtlichen Folgen des Klimawandels zunehmend stellen müssen. Noch ist Pionier, wer sich auf die Klimaänderungen der kommenden Dekaden vorbereitet.“

ⓘ www.innovation.uni-oldenburg.de
www.nordwest2050.de
 
ⓚ Kontakt:
Apl. Prof. Dr. Klaus Fichter und Tina Stecher, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Tel. 0441/798-4762, E-Mail: klaus.fichter(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)