Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2011
» Gesamtübersicht

 

08. November 2011   432/11   Veranstaltungsankündigung

„Musizieren auf Alltagsgegenständen“: Schlagzeuger Axel Fries und Gerhard Stengert Gäste des Komponisten Colloquiums

Oldenburg. Die Schlagzeuger und Komponisten Axel Fries und Gerhard Stengert sowie das Percussionstrio der Musikschule Lohne und die Percussionsensembles der Universität Oldenburg und der Hochschule Osnabrück sind Gäste des Komponisten Colloquiums, das am Mittwoch, 16. November 2011, 18.00 Uhr, an der Universität (Kammermusiksaal, Campus Haarentor) stattfindet. Der von Prof. Violeta Dinescu vom Institut für Musik organisierte Abend ist Teil des Percussionsfestivals „Der Norden trommelt“, das vom Schlagwerk Nordwest veranstaltet und musikalisch von Axel Fries geleitet wird.
Schwerpunkt des Abends sind die Arbeit mit Jugendlichen und die Komposition für den Musikschulbereich. Sowohl Fries als auch Stengert haben viel Erfahrung in der Nachwuchs-Arbeit mit Jugendlichen und Studierenden. Sie stellen flexible Spielkonzepte für die Arbeit an allgemein bildenden Schulen vor und präsentieren Beispiele für das „Musizieren auf Alltagsgegenständen".
Fries studierte Schlagzeug und Pauke und besuchte die Meisterklasse in Würzburg und Champaign (USA). Der mit verschiedenen Preisen ausgezeichnete Musiker war Stipendiat der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“ und Teilnehmer der Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler“. Von 1982 bis 2004 arbeitete Fries als Solopauker beim Oldenburgischen Staatsorchester und nahm von 1992 bis 2004 einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Hannover wahr. Seit 2004 leitet er die Perkussionsabteilung an der Universität Oldenburg. Fries betätigt sich auch als Solist und als Komponist und engagiert sich in der Nachwuchsförderung. Regelmäßig wirkt er auf Regional-, Landes-, und Bundesebene als Juror beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ mit.
Stengert studierte von 1984 bis 1988 Klassisches Schlagzeug am Städtischen Konservatorium in Osnabrück. Seine Künstlerische Reifeprüfung absolvierte er 1994 an der Hochschule für Künste in Bremen. Er war an mehreren Fernseh- und Rundfunkproduktionen beteiligt und gab Konzerte in Finnland, Frankreich, Polen, Deutschland und den USA. Stengert arbeitet als Instrumentallehrer an der Musikschule Lohne und an der Musik- & Kunstschule in Osnabrück. Seit 1997 ist er zunächst als Dozent und dann als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im künstlerischen Hauptfach Schlagzeug / Marimba und Methodik / Didaktik am Institut für Musik (IfM) der Fachhochschule Osnabrück tätig.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
www.oldenburg.de/stadtol/index.php?id=5893
 
ⓚ Kontakt:
Roberto Reale, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de;
Axel Fries, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4278, E-Mail: axel.fries(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)